Montag, 29. Dezember 2014

Die Basis jeder naturwissenschaftlichen Untersuchung: Schulung der Sinne und Stoffeigenschaften

Um naturwissenschaftliche Phänomene wahrzunehmen, setzen wir auf der basalen Ebene unsere Sinne ein. Bereits mit der qualitativen Untersuchung und anschließenden Beschreibung können wir viel aussagen über die Eigenschaften unterschiedlicher Stoffe: das Essen schmeckt salzig oder süß, der Wollstoff fühlt sich kratzig und rau an, das Parfüm riecht blumig, usw.
Diese qualitative Untersuchung von Stoffen wird professionell in der Verkostung von Lebensmitteln und in der Lebensmittelsensorik eingesetzt.
Für den Einsatz im Kindergarten gibt es dazu eine Handreichung von mir unter dem Titel "Mit allen Sinnen: Sinnesschulung und Untersuchung von Stoffen der unbelebten Natur", den Sie auch im Internet einsehen können:
Brausewetter, K. (2011). Mit allen Sinnen: Sinnesschulung und Untersuchung von Stoffen der unbelebten Natur. In: Materialien Kindergarten und Vorschule. Freising: Stark. Verfügbar unter http://www.stark-verlag.de/livebook/6100-Livebook/index.html [15.7.2014]
Erhältlich ist das Material direkt beim Stark Verlag in Hallbergmoos.

Wenn Sie sich für die Umsetzung des Themas auch in Grund- und Hauptschule interessieren, kann ich Ihnen den Beitrag einer Studentin meines Sachunterrichtsseminars zu diesem Thema empfehlen:
Sarah Flatau: Stoffeigenschaften und Sinnesschulung im Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung, S. 3-8:
http://www.widerstreit-sachunterricht.de/ebeneI/superworte/naturwiss/brause.pdf[29.7.2014]

Viel Spaß bei der Umsetzung dieses spannenden Themas!

Samstag, 20. Dezember 2014

Neu erschienen: "Experimente mit Backpulver & Co." als Handreichung für pädagogische Fachkräfte!

Ich freue mich sehr, dass im Dezember 2014 im Stark Verlag in der Reihe “Materialien Kindergarten und Vorschule” ein weiterer Beitrag von mir zum Konzept "Naturwissenschaften im Jahreslauf" erscheinen ist. Darin erhalten die Fachkräfte eine Anleitung mit weiterführenden Experimenten mit Backpulver und anderen Backtriebmitteln.
Erhältlich ist das Material direkt beim Stark Verlag in Hallbergmoos.

Donnerstag, 18. Dezember 2014

Neue Handreichung zum Arbeiten mit Modellen zum Thema "Meiose" im Biologieunterricht

Das Arbeiten mit Modellen ist eine grundlegende Methode im naturwissenschaftlichen Unterricht. Besonders im Biologieunterricht werden vielfach materielle Struktur- oder Funktionsmodelle eingesetzt (Modelle von Zellen und Muskeln, Gelenk- und Blütenmodelle). Dabei ist es wichtig, immer die Leistungen und die Grenzen eines Modells mitzudenken und zu diskutieren. So sollte sowohl beim Anwenden als auch beim eigenen Erstellen von Modellen auf das bewusste Lernen über Modelle, über ihre Funktion und ihre Grenzen, geachtet werden. Die vorgeschlagene Unterrichtseinheit zum selbstständigen Erarbeiten der Meisose eignet sich durch die eigenständige Verwendung von Chromosomen- und Zellmodellen hierfür hervorragend!

Ich freue mich, Ihnen die Lerneinheit Den Mechanismus der Meiose selbst entdecken im Stark Verlag in der Reihe “Unterrichtsmaterialien Biologie Sek. I” präsentieren zu können.
Erhältlich ist das Material direkt beim Stark Verlag in Hallbergmoos.

Mittwoch, 3. Dezember 2014

Material für Bio, Chemie oder Physik auf Englisch

Haben Sie meinen Post zum bilingualen Sachfachunterricht vom 13. Juli gelesen?
http://lernen-mit-brausewetter.blogspot.de/2014/07/bilingualer-sachfachunterricht.html [4.12.2014]
Sind Sie auf der Suche nach originalem englischsprachigen Material für Ihren Unterricht?

Dann schauen Sie mal hier nach:
www.bozemanscience.com [4.12.2014]

Der Amerikaner Paul Andersen aus Montana ist selber Naturwissenschaftslehrer an einer weiterführenden High School. Seit einigen Jahren erstellt er Videos auf YouTube, in denen er naturwissenschaftliche Themen vor allem der Sekundarstufe II vorstellt und erklärt: natürlich alles auf Englisch!