Freitag, 19. September 2014

Begabungsförderung im Lehramtsstudium: Leuchtturmprojekt an der PH Steiermark in Österreich, Teil II

Das bereits vorgestellte Projekt zur Begabungsförderung im Lehramtsstudium an der PH Steiermark in Österreich ist genau das, was ich mir immer gewünscht habe als Ansatz für die Lehrerbildung im Bereich Begabtenförderung!
Jetzt ist auch der Vortrag von Frau Prof. Dr. Andrea Holzinger dazu unter folgendem Link erhältlich:  
http://www.begabungsfoerderungkongress.ch/downloads/F2_1_Foerderung-von-Exzellenz-ein-Projekt-fuer-begabte-Lehramtsstudierende-an-der-PH-Steiermark_01.pdf [19.9.2014]

Einen Hinweis auf das Projekt gibt es auch in meinem Bericht zum Kongress "Begabten- und Begabungsförderung" in der Schweiz im September 2014:
Brausewetter, K. (2014). Drei Kongressberichte – Nachlese zum Kongress „Begabten- und Begabungsförderung“ in der Schweiz. Labyrinth, 122, 27.

Links zur Begabtenförderung in der Schweiz und anderswo

"Potenziale entdecken, fördern und realisieren": das habe ich intensiv gemacht und erlebt auf dem Kongress "Begabungs- und Begabtenförderung" in Brugg-Windisch in der Schweiz http://www.begabungsfoerderungkongress.ch/ [6.9.2014]. 
Ich war dort als Mitglied der Deutschen Gesellschaft für das hochbegabte Kind e.V. (DGhK). Eine Schweizer Teilnehmerin sagte mir, dass es so etwas wie unseren Verein (DGhK) in der Schweiz nicht gäbe und dass sie sich etwas Ähnliches auch für die Schweiz wünschen würde!
Informationen zu Organisationen der Begabtenförderung in der Schweiz und anderswo gibt es hier:  http://www.swissgifted.ch/links.php [19.9.2014]

Samstag, 13. September 2014

Studium "Internationales Grundschullehramt"

"Der Studiengang bereitet Studenten vor, auf eine Schullaufbahn an internationalen Grundschulen weltweit. Der Studiengang wird in Zusammenarbeit mit zwei Fachhochschulen aus Norwegen und Dänemark angeboten. Als Absolvent des Studienganges kannst du an Grundschulen in den Niederlanden oder Deutschland oder an internationalen Grundschulen weltweit unterrichten. Deine Einstellungsmöglichkeiten sind buchstäblich global und die Jobaussichten sehr gut. Dieser Studiengang ist eine Spezialisierung des niederländischsprachigen Studienganges Grundschullehramt. Für die Zulassung sind Niederländisch-Kenntnisse Voraussetzung. Studenten können vor Studienbeginn einen Sprachkurs belegen. Mehr Informationen über Studieninhalte, Sprachvoraussetzungen und Auslandsmöglichkeiten findest du unter: www.iteps.eu." Quelle:  http://www.studienscout-nl.de/finde-dein-studium/studiengangsuche/profile/profil/studiengang/international-teacher-education-for-primary-schools-iteps-99000026193/ [13.9.2014]

Es gibt auch Möglichkeiten im deutsch-französischen Bereich an einem binationalen Studiengang für Grundschullehramt teilzunehmen:
http://www.dfh-ufa.org/de/studium/studienfuehrer/mode/detail/id/lehramteuropalehramt-an-grund-und-hauptschulen/ [3.11.2014]

Samstag, 6. September 2014

Begabungsförderung im Lehramtsstudium: Leuchtturmprojekt an der PH Steiermark in Österreich

"Potenziale entdecken, fördern und realisieren": das habe ich intensiv gemacht und erlebt auf dem Kongress "Begabungs- und Begabtenförderung" in Brugg-Windisch in der Schweiz.
Besonders beeindruckt hat mich ein Workshop von Frau Prof. Dr. Andrea Holzinger zur Begabungsförderung im Lehramtsstudium an der PH Steiermark in Österreich: genau das, was ich mir immer gewünscht habe als Ansatz für die Lehrerbildung im Bereich Begabtenförderung! Davon werde ich demnächst mehr berichten, auch an dieser Stelle. Für heute ein Hinweis auf eine Publikation, in der auch von diesem Ansatz an der PH Steiermark berichtet wird unter "Individualisierung und Begabungsförderung" S. 9 bis 12: http://phst.at/fileadmin/imageCycle/2014_03_31_schwerpunkte_phst_druck.pdf [6.9.2014]

Allgemeine Infos zur Begabtenförderung im Studium in Österreich finden sich unter folgendem Link:
http://de.wikipedia.org/wiki/Begabtenf%C3%B6rderung [16.9.2014] Absatz "Begabtenförderung für Studierende in Österreich"
Weitere Infos zum Kongress unter:
http://www.begabungsfoerderungkongress.ch/ [6.9.2014]